J.Rüter

 

 

 

           

      

 

 

Wie soll sie aussehen die zukünftige Traumstadt Bernau? Was sind die Visionen für das städtische Zusammenleben? Diese Fragen stellen aktuell das Kulturamt und Heimatmuseum der Stadt Bernau an ihre Institutionen, Vereine und Menschen. An der 4. Station der Kunstprojektreihe

  ANKOMMEN bauen wohnen leben, gefördert im Fonds Stadtgefährten der Kulturstiftung des Bundes, sind      alle Bernauer eingeladen ihre Ideen für die städtische Zukunft der Stadt zu formulieren. Wo und wie         möchten die Menschen in Bernau wohnen, leben, arbeiten und feiern?

 

Seit nunmehr schon zwei Jahren setzt sich das Heimatmuseum gemeinsam mit den beiden Künstlerinnen Janina Janke und Julie Rüter mit den Utopien der letzten 100 Jahre in Bernau auseinander. Es gab Filme und eine Ausstellung zu sehen über die Umgestaltung der Innenstadt zur sozialistischen Musterstadt in den 70er und 80er Jahren. Darauf folgte ein Forum zur Frage des "Rechts auf Wohnen" und den "zerlegbaren Häusern" Gutav Lilienthals in Lobetal und eine Klanginstallation im Bauhaus Denkmal Bundesschule. Nun wird der Blick in die Zukunft gerichtet. Bernaus Bevölkerung nimmt stetig zu. Die Stadt wächst und wandelt sich. Am Schönfelder Weg ist aktuell eine riesige Baustelle zu sehen. Mit "Wohnen am Pankebogen" entsteht ein neuer Stadtteil auf dem Gelände der ehemaligen Nebenstelle des Heeresbekleidungsamts. Der markante viertelkreisförmige Gebäudekomplex regte zuvor aufgrund seines langjährigen Verfalls schon viele Bernauer Bürgerinnen und Bürger zu den verschiedensten Nutzungsideen an. Diese momentane Neugestaltung bildet den Ausgangspunkt für die Ausstellung "Traumstadt", in der reale, aber auch fiktive und absurde Zukunftsszenarien angedacht werden. Es entsteht eine Bernauer Utopiensammlung, welche die Energien ganz unterschiedlicher lokaler Akteure bündelt und ihre Visionen in einer Ausstellung als Filme, Texte, Fotografien, Zeichnungen, Modelle oder Kompositionen präsentiert. Diese können ab dem 18. bis zum 27. Mai 2018 im Bernauer Stadtpark in zwei Baucontainern bewundert werden.

 

ANKOMMEN bauen wohnen leben

4. Station: Traumstadt

Bernauer Utopiensammlung in Baucontainern

 

FR 18. Mai 2018, 19 Uhr Eröffnung und Richtfest

SA 19., SO 20., MO 21. und SA 26., SO 27. Mai 2018, 13 - 19 Uhr

DI 22. - FR 25. Mai 2018, 15 - 19 Uhr

im Stadtpark Bernau

Eintritt frei

 

Ein Projekt vom Heimatmuseum Bernau bei Berlin, gefördert im Fonds Stadtgefährten der Kulturstiftung des Bundes.

www.stadtgefaehrten-bernau.de

  

 

 

 

Projektträger: Stadt Bernau bei Berlin

Projektleitung: Janina Janke und Julie Rüter

Projektpartner: BeSt Bernauer Stadtmarketing GmbH, Am Stadtpark Bernau GmbH & Co. KG, Atelier oben, FRAKIMA-Werkstatt, Geschichtenreich Börnicke e.V., Musikschule Barnim, PANKE-Park Kulturkonvent Bernau e.V., Stadtteilzentrum Südstern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Top | info@julie-rueter.de